Archiv für Juni 2015

3.7. [TEAR DOWN] @://about blank

Wer es, aus welchen Gründen auch immer, noch nicht mitbekommen hat: Am Freitag, den 3. Juli, laden wir unter dem Titel „TEAR DOWN“ zu einer furiosen Soliparty ins About Blank (Markgrafendamm 24c, nahe Ostkreuz). Sämtliche Erlöse gehen an selbstorganisierte Kämpfe von Asylsuchenden.

“Tear Down this wall!”. Diese vier Worte des deutschen Gedächtnis stehen sinnbildlich für die politische Möglichkeit, Bewegungsfreiheit an Stelle von Abschottung zu setzen. Dass ein Vierteljahrhundert später die europäische Außengrenze so sehr Mauer ist wie nie, wissen wir. Dass unser Tanzen kaum die nötige Erschütterung, den Riss in der Festung, bringen wird, auch. Und so lang bleibt uns wohl nur, jene zu unterstützen, die schon unzählige Grenzen überwunden haben, aber immer wieder auf Neue treffen. Euer Eintritt unterstützt die Selbstorganisation von Asylsuchenden in Bayern, das Stemmen von Repressionskosten, sowie den Kampf gegen institutionellen Rassismus und Deportation, für ein allgemeines Bleiberecht. Reißt die Mauern in euren Köpfen ein. Solidarität mit allen Geflüchteten.

Ab 22 Uhr wird im Garten bei Hip-Hop und kühlen Getränken gegrillt, der Eintritt bis Mitternacht ist reduziert. Ab 23:39 erwartet euch dann Musik von:

Kate Miller (Figure Third)
Mørklys LIVE (Ante-Rasa/Apathy)
Nkisi LIVE (Doomcore Records)
Alienata (Killekill)
Martin Gruen (reclaim it all/der Hut/K Sound)
Projekt Gestalten LIVE (Advanced)
Sandix (Tour de Farce)
Rausch & Flausch (Krachtigall)
Demian (A.R.M.)
Mixmaster Mallorca & Optimus Crime (Hip Hop/ Funk)
und Blasfematic (Springstoff, Grrrlz* Rap)

Zum Facebook-Event mit Souncloud-Links der Musik

5. Juni [Tresen gegen Unerträglichkeiten]

Wie jeden ersten Freitag laden wir ab 19:30 Uhr wieder in die Friedelstraße 54 nach Neukölln zum berühmten Tresen gegen Unerträglichkeiten. Die Einnahmen gehen dieses mal erneut direkt an Leute, die mit immensem persönlichen und finanziellem Aufwand darum bemüht sind, von der deutsch-europäischen Asylpolitik Betroffene vor der Abschiebung zu bewahren.

Freut euch auf leckeres Essen:
„Tamil Nadu“ – Indisches Gemüse mit Couscous und Curry-Mandel-Sauce. Verschiedene Kuchen zum Nachtisch.

Außerdem wie immer gutes Bier, Longdrinks und Pfeffi in angenehmer Atmosphäre. Ein wenig guter Wodka von letztem Monat ist auch noch übrig und wird zu Jubelpreisen ausgeschenkt. Kommt vorbei, es wird lange gehen. Wirtschaftsflüchtlinge willkommen!

https://www.facebook.com/events/1588955561392055/