Archiv für April 2015

70 Jahre Kapitulation Berlins: большoе спасибо!

Am Abend des 1. Mai laden wir ab 20 Uhr in die Friedelstraße 54 nach Neukölln. Garantiert ohne Plastikbecher, My-Fest-Attitüde und Arbeitsfetisch. Wer am selben Tag in Tröglitz war, bekommt – so mitfühlend sind wir – unser Bier zum Einkaufspreis.

https://www.facebook.com/events/1429842637317426/

*scroll down for other languages*

Vor 70 Jahren, am Morgen des 2. Mai 1945 kapitulierten die letzten deutschen Einheiten in der Reichshauptstadt, dem Herzen der Bestie. Keine weiteren Worte: Lasst uns anstoßen auf die Kapitulation Berlins, die deutsche Niederlage, die Streitkräfte der Anti-Hitler-Koalition und alle Menschen für die die Niederschlagung der ultimativen Unerträglichkeit, des Nationalsozialismus, Befreiung bedeutete! Es gibt: Wodka bis zum Abwinken (und zwar guten), wie immer köstliches gekühltes Bier, Gin Tonic und Tequila Sunrise, Pfeffi und weitere Späße.

Zu Essen (vegan) gibt es:
1. Borschtsch
2. Schaschlik mit Kräuterbutter und Graubrot
3. Kissel auf Mandel-Grieß-Crème

///

It was 70 years ago, in the morning of the 2nd of May:

(mehr…)

Informationen zur Busfahrt am Samstag

Die Fahrt zur Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück und ehemaligen KZ Uckermark am Samstag, 18. April, startet pünktlich um 8 Uhr am Franz-Mehring-Platz. Rückfahrt ist um 18 Uhr.

Die Initiative für einen Gedenkort Uckermark hat einen Übersichtsplan und einen Audioguide veröffentlicht, welchen ihr euch vorab downloaden könnt: http://www.gedenkort-kz-uckermark.de/info/ausstellung.htm

Zur Webseite mit Programmübersicht für den 18. April: http://lg-ravensbrueck.vvn-bda.de/

07.04. Infoveranstaltung im JUP Pankow

Achtung, Ort geändert: Die Veranstaltung findet nun um 19 Uhr im „JUP – Unabhängiges Jugendzentrum Pankow e.V“, Florastraße 84, 13187 Berlin statt. Erreichbar vom S+U Bahnhof Pankow oder S-Bahnhof Wollankstraße aus in ein paar Minuten. Oder ihr fahrt mit dem Bus M27 bis „Görschstr“. --> Google Maps.

[Infoveranstaltung] Das Konzentrationslager Ravensbrück, das Jugend-KZ Uckermark und heutiges Gedenken

Am Dienstag, den 7. April wird eine Informationsveranstaltung im Vorfeld der Busfahrt am 18. April stattfinden. So kritikwürdig wir den staatsoffiziellen Umgang mit der Vergangenheit finden, so wichtig ist es darauf hinzuweisen, dass es Alternativen gibt und dass sich bundesweit Initiativen finden lassen, die sich für eine kritische Erinnerungsarbeit einsetzen und sich nicht vor den Karren des bundesdeutschen „Aufarbeitungsweltmeisters“ spannen lassen.

Klaus Lemmnitz von der Lagergemeinschaft Ravensbrück/Freundeskreis e.V. wird ein paar Worte zur Mahn- und Gedenkstätte und der Arbeit der Lagergemeinschaft verlieren.

Danach wird Chris Rotmund die Initiative für einen Gedenkort ehemaliges KZ Uckermark und ihre Arbeit vorstellen sowie auf die Geschichte des Jugend-Konzentrations- und späteren Vernichtungslagers eingehen.

Während der Veranstaltung können Tickets für den Bus gekauft werden. Spendenempfehlung 5-10€. Auch einige Bücher, unter anderem „Kinder von KZ-Häftlingen – eine vergessene Generation“ (herausgegeben von der Lagergemeinschaft Ravensbrück) und die Broschüre „Fragt uns“ (http://fragtuns.blogsport.de/) können erworben werden.