Archiv für August 2014

22. August: [Tresen gegen Unerträglichkeiten] *refugee edition*

Nach langer Zeit mal wieder ein Barabend bei Kerzenschein. Wie immer in der Braunschweiger Straße 53/55, laufbar von S+U Neukölln. Wir entschuldigen uns für die lange Wartezeit und hoffen ihr habt euch trotzdem anständig ernährt und nicht nur Bier getrunken, das den Namen nicht verdient. Diesmal erwartet euch folgendes (veganes) Menü:

1. Saté-Spieß auf Chinakohlsalat mit Erdnusssoße
2. Makisushi mit Avocado, Gurke und Tofu
3. gebratene Banane mit Agavendicksaft

Dazu wie immer verschiedene Longdrinks und gutes bayerisches Bier bis spät in die Nacht. Das diesmal hoffentlich bis zum Ende reicht, da wir den speziellen Geschmack vieler Gäste einkalkulieren, die keine Lust auf Sternburg oder Pilsator haben. Nein, liebes Autocorrect, Pilsator ist tatsächlich ein Bier, die Pulsader war nicht gemeint. Kommt also vorbei und bringt eure Freundinnen und Freunde, euren Bewährungshelfer oder euren Netto-Kassierer mit und haut euer Geld auf den Kopf, bis die Schädeldecke bricht. Denn: Alle Erlöse gehen direkt an Geflüchtete, die derzeit kein Dach überm Kopf haben.

+++

english:

After a long period of time our bar evening with candlelight will take place again. We apologize and hope you ate decently in the meantime and didn‘t drink beer that doesn‘t deserve its name. The following (vegan) menu awaits you on friday:

1. Saté-Spit on Chinese cabbage salat with peanut sauce
2. Maki sushi with avocado, cuke and tofu
3. fried banana with agave syrup

Available as usual: several Longdrinks and good Bavarian beer far into the night. Bring your friends, your parole officer, or your „Netto“-collector and spend all your money, as it goes directly to refugees without a roof over their heads.